Zemag Entwicklung ADK 250 ADK 200T

ADK 1000T

ADK 70

Technische Daten

Autodrehkran ADK 125

Der ADK 125 wurde zeitgleich zum ADK 250 im IfF Leipzig gemeinsam mit Konstrukteuren des VEB George- Dimitroff - Werk Magdeburg entwickelt.

Der Musterbau und die Erprobungen wurden in Magdeburg durchgeführt.

Zur Sicherung der Produktionstermine nahmen auch Erprobungsmonteure der Zemag an den Fahrerprobungen in Magdeburg teil.

Entsprechend des Unifizierungsprogramm waren wesentliche Kran-Antriebselemente und Hydraulikteile baugleich.

Als Fahrachsen wurden die in der Zemag entwickelten und produzierten Vorder- und Hinterachsen verwendet.

Erst nach ca. 300 Geräten kam 1971 die Umstellung auf Raba-Achsen.

Die gesamte Kran-Produktion wurde später zum VEB Maschinenbau "Karl-Marx" Babelsberg verlagert.

 

ADK 125-3

1

Dieselmotor

2

Schaltgetriebe

3

Vorderachse

4

Hinterachse

5

Drehtisch ( Plattform )

6

Abstützung

7

Hubwerksantrieb

8

Wippzylinder

9

Grundausleger

10

Ausschubteil

11

Ausschubteilverlängerung

12

Spitzenausleger

13

Überlastsicherung

14

Hakenflasche 4fach geschert

15

Hakenflasche 2fach geschert

   
ADK 125/2 auf einer Baustelle in Zeitz im Sommer 2006
 

ADK125, Baujahr 1979 in Sachsenbrunn/Thüringer Wald im Jahre 2006