Zemag

Entwicklung

UB162

UB162-1

UB266

UB1412

UB1413

UB1411

Zemag S 2500

Nobas Nordhausen


Universalbagger UB 162 und 162-1
TECHNISCHE DATEN:
Motor Dieselmotor, 12 Zylinder,luftgekühlt, Viertakt
Leistung 150 KW
Motordrehzahl 1500 min-1
Fahrgeschwindigkeit 1,5 km/h
Oberwagendrehzahl 4,0 min-1
Steigmöglichkeit 1 : 4
Steuerluftdruck 6 atü
Anlaßspannung 24 V

 

 

AUSRÜSTUNGSVARIANTEN:

Dienstmasse ( t )

Hochlöffelausrüstung 2,0 m³ für Fels

62

Tieflöffelausrüstung 2,4 m³ mit Schneide

58

1,9 m³ mit Zähnen

 

Zugschaufelausrüstung mit Schneide 1,4- 2,3m³

55

mit Zähnen 1,4- 2,3 m³

 

Greiferausrüstung Schüttgutgreifer 1,25- 2,5 m³

 

Grabgreifer 1,0- 2,0 m³

55

Kranausrüstung UB162 20 MpTragkraft

 

Kranausrüstung UB162-1 30 MpTragkraft

 

Auslegerlängen

12, 15, 18, 21, 24 m

 

Der UB 162 bzw. die erste große Serienüberarbeitung UB 162-1 ist ein Universalbagger, der wahlweise mit einer Hochlöffel-, Tieflöffel-, Zugschaufel-, Greifer- oder Kranausrüstung einsetzbar ist. Das Umrüsten der einzelnen Ausrüstungen geht mit relativ geringem Arbeitsaufwand schnell vonstatten, wobei der Aufbau des Grundbaggers stets der gleiche bleibt.
Die äußerst stabile Konstruktion der Hochlöffelausrüstung wird auch den härtesten Einsatzbedingungen gerecht. Der Ausleger ist ein geschweißter Vollwand-Kastenträger in Zellenbauweise. Zum Löffelstiel wurde ein starkwandiges nahtloses Stahlrohr verarbeitet. Die Löffel mit 2,0 und 2,5 m³ Fassungsvermögen bestehen entsprechend ihres harten Einsatzes aus einer Kombination von hochverschleißfestem Manganstahl (Löffelbrust) und hochwertigem Stahlguß (Rückwand). Die auswechselbaren Reißzähne bestehen aus Manganhartstahl und besitzen eine hohe Verschleißfestigkeit. Der 2,4 m³-Hochlöffel für den Einsatz in leichteren Bodenklassen ist eine Schweißkonstruktion mit einer gebogenen Messerschneide aus verschleißfestem Manganhartstahl. Die Entleerung der Löffel erfolgt bei allen drei Typen durch eine Fallklappe mit selbsttätiger Verriegelung, die bei einfachster Konstruktion des Mechanismus jederzeit betriebssicher ist. Die Vorstoß- und Rückzugbewegungen des Löffelstieles erfolgen über einen Zahnstangentrieb. Die Konstruktion gestattet den Hochlöffelbetrieb wahlweise mit unabhängigem oder abhängigem Vorstoß. Der Bagger kann also den jeweiligen Erfordernissen entsprechend den vorhandenen technologischen Einsatzbedingungen ideal angepaßt werden.
Der luftgekühlte Dieselmotor mit einer Leistung von 150 KW gewährleistet eine Reißkraft von 45 Mp am Löffel, wodurch der Bagger auch den schwersten Einsatzbedingungen gewachsen ist. Gepaart mit seiner ungewöhnlichen Schnelligkeit in den Arbeitsspielen - 3 pro Minute - erreichte man mit diesem Gerät hohe Förderleistungen. Die moderne, vollpneumatische Zwei-Hebel-Steuerung gewährleistete dabei ein leichtes, ermüdungsfreies und gefühlvolles Arbeiten.

Äußerliche Unterscheidungsmerkmale des UB162 zum UB162-1 waren insbesondere:

  • kleineres Gegengewicht, Abschluß mit Unterkante Oberwagengrundplatte
  • anfangs gegossene Löffelklappe
  • Gittermastabspannung ohne Traverse

Beim UB162-1 kamen neben zahlreichen Detailverbesserungen resultierend aus dem bisherigen Betrieb insbesondere der Autausch des 2-stufigen Untersetzungsgetriebe durch ein 3-stufiges schaltbares mit Drehrichtungswechsel für den Kranbetrieb mit kraftschlüssigem Senken zur Anwendung.

Links:

Montage der Bagger UB162 und -1

Getriebeschema UB162

Teilansichten und Baugruppen UB162

Fotos vom Bau der neuen Fertigungshalle

Werkserprobung UB162

Modelle vom UB 162, UB 266 und UB 1412

Zeichnungen UB162

Museumspark Mildenberg UB162-1 Greifer

 

Museumspark Sandersdorf und ab 2016 Großpösna UB162-1 Zugschaufel

Links zu den verschiedenen Ausrüstungen des UB 162

Hochlöffel

Tieflöffel

Greifer

Zugschaufel

Kran 20t

Links zu den verschiedenen Ausrüstungen des UB 162-1

Hochlöffel

Tieflöffel

Greifer

Zugschaufel

Kran 30t

Sonderausrüstung